Physiotherapie

Schülerinnen und Schüler können in der Oberlinschule Physiotherapie gemäß Heilmittelkatalog erhalten – auf Verordnung durch ihre behandelnden Ärzte. Eine Doppelversorgung bei zeitgleicher ambulanter Therapie in einer Physiotherapiepraxis muss abgestimmt werden. Gemäß unseres Schulkonzeptes erheben die Physiotherapeutinnen und -therapeuten bei jeder neuen Schülerin und jedem neuen Schüler einen Eingangsbefund.

Bei der therapeutischen Arbeit haben das Erlangen größtmöglicher Selbständigkeit und die Erweiterung der Kompetenzen der Kinder und Jugendlichen höchste Priorität. Konkrete Ziele der Physiotherapie sind: 

  • Entwicklung und Verbesserung von Funktionen bei eingeschränkter Grob- und/oder Feinmotorik, Koordination, Sensorik sowie bei Gleichgewichts- und Wahrnehmungsstörungen
  • muskuläre Tonusregulation und Schmerzreduzierung
  • Förderung der selbstständigen Mobilität durch Training und/ oder durch Hilfsmittelnutzung 
  • Transfer erlernter Fähigkeiten in den Alltag
  • Unterstützung der Entwicklung von Selbständigkeit und Selbstbewusstsein zur Teilhabe in der Gesellschaft
  • individuelle Arbeitsplatzanpassung im schulischen Bereich zur Optimierung des Lern- und Arbeitsverhaltens
  • Konzepte und Methoden der Physiotherapie

    Folgende Konzepte und Methoden werden Schülerinnen und Schülern der Oberlinschule angeboten:

    • Bobath für Kinder und Erwachsene 
    • Gerätegestützte Krankengymnastik  
    • Krankengymnastik auf neurophysiologischer Grundlage
    • Manualtherapie
    • Manuelle Lymphdrainage
    • Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF) 
    • Reflektorische Atemtherapie
    • Ultraschall- und Elektrotherapie
    • Vojta für Jugendliche und Erwachsene
  • Zusatzangebote im Rahmen der Physiotherapie

    Diese Zusatzangebote können in die Therapie einfließen:

    • Erprobung und Anpassung von orthopädietechnischer Hilfsmittel und Anleitung
    • Funktionelle Bewegungslehre nach S. Klein-Vogelbach
    • Galileo-Gerätetraining
    • KinesioTaping
    • Spiegeltherapie

Die Physiotherapeutinnen und -therapeuten arbeiten eng mit den Pädagogen sowie anderen Therapeuten und Krankenschwestern der Schülerinnen und Schüler zusammen und beteiligen sich an der Erstellung der Förderpläne. Zusätzlich nehmen sie an Klassenkonferenzen teil und arbeiten in schulischen Gremien mit. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit der Kinder- und Neuroorthopädie der Oberlinklinik, den betreuenden SPZs, den Rehakliniken und den verordnenden Ärztinnen und Ärzten ist uns wichtig.

Beratung durch Therapeuten-Team

Über die Therapieangebote hinaus bieten die Physiotherapeutinnen und -therapeuten ausführliche Beratung und Anleitung der Eltern/ Sorgeberechtigten und Bezugspersonen an. Zudem unterliegt dem Bereich der Physiotherapie die fachliche Beratung bei der Anschaffung, Koordination und Kontrolle von Schulhilfsmitteln wie z. B. Personenliftern und individuellen Sitzmöbeln. Für Mitarbeitende der Oberlinschule bieten sie regelmäßige Einweisungen und Anleitungen zur Nutzung von Hilfsmittel an. Sie organisieren und führen interne thematische Fortbildungen und Unterweisungen durch.

Ihre Ansprechpartnerin

Dr. med. Ulrike Marzik

Leiterin Sozialpädiatrische Abteilung