Oberlinschule

Allgemeine Links & Einstellungen

Sprachwahl

Schriftgrößen

Links zum Verein

Volltextsuche


Menschen bilden. begleiten. behandeln.

Navigation

Sie sind hier:

Seiteninhalt

Schulkrankenschwestern

Viele Schüler der Oberlinschule benötigen auf Grund chronischer Erkrankungen und anderer Beeinträchtigungen täglich medizinpflegerische Betreuung. Diese wird während des Schultages von den Schulkrankenschwestern übernommen. Dadurch werden für einige Schüler der Schulbesuch und die Teilnahme an einem gemeinschaftlichen Schulleben erst möglich. (Schüler, bei denen eine Behandlungspflege ärztlich verordnet wurde, werden von ihrem externen Pflegedienst betreut.)

Medizinpflegerische Maßnahmen werden auf Anordnung des behandelnden Arztes und/oder auf Veranlassung der Kinderärztin der Sozialpädiatrischen Abteilung in Absprache mit den Eltern und Sorgeberechtigten durchgeführt. Ein wichtiges Anliegen ist es, dass die Schüler Fähigkeiten und Fertigkeiten entwickeln, die für sie notwendigen medizinpflegerischen Maßnahmen selbstständig durchzuführen, um eine größtmögliche Eigenständigkeit und Unabhängigkeit für ihr weiteres Leben zu erlangen. Die einzelnen Schüler werden über Jahre von einem festen Krankenschwesternteam betreut.

Die ständige Präsenz der Schulkrankenschwestern ermöglicht sofortiges Reagieren auf plötzlich auftretende medizinische Notfälle sowie auf Probleme mit medizinischen Geräten und Systemen (z.B. Absauggerät, Insulinpumpe, PEG). Die Schulkrankenschwestern arbeiten eng mit den Pädagogen und Therapeuten zusammen und beraten sie bei medizinischen Fragestellungen. Sie sind Ansprechpartner für die Mitarbeitenden der Oberlinschule bei Fragen der Grundpflege und Hygiene. Auf Veränderungen des Unterrichtsablaufes (z.B. Projekte, Ausflüge, Exkursionen und unvorhersehbare Ereignisse) können die Schulkrankenschwestern flexibel reagieren.

Verantwortungsbereich der Schulkrankenschwestern

  • Erste Hilfe – Maßnahmen (z.B. bei epileptischen Anfällen, Unfällen, Verletzungen und akuten Erkrankungen)
  • Blutzuckerkontrollen, Berechnung der Insulineinheiten und Insulingaben
  • Berechnen der Nährstoffmengen bei speziellen Diäten
  • Katheterisieren und Medikamentengabe in die Harnblase
  • INR-Messungen und entsprechende Gabe von Antikoagulantien
  • Verbandswechsel/Wundkontrollen, Pflege von perkutanen Sonden
  • Inhalationen
  • Absaugen der oberen Luftwege, Anwendungen des Cough Assistes 
  • Blutdruck-, Puls- und SpO2-Messungen
  • Bereitstellung und Verabreichung von Medikamenten/Notfallmedikamenten
  • Nahrungs- und Flüssigkeitsgaben durch die Ernährungssonde
  • Anleitung, Begleitung und Beratung der Schüler bei sie selbst betreffenden medizinpflegerischen Maßnahmen
  • Zusammenarbeit mit den Eltern und Sorgeberechtigten der Schüler sowie mit Wohneinrichtungen
  • Einweisung und Anleitung von Mitarbeitenden bezüglich der Gabe von Medikamenten/ Notfallmedikamenten, Umgang mit Ernährungssonden, der Berechnung von Nährstoffmengen bei speziellen Diäten usw.
  • Ansprechpartner für die Nutzung der Ruheräume
  • Dokumentation der medizinpflegerischen Maßnahmen
  • Organisation der Haftungsausschlusserklärungen für das pädagogische Personal
  • Einhaltung und Aktualisierung des Hygieneplanes an der Oberlinschule
    Zusammenarbeit mit Gesundheitsämtern

Zusätzliche Informationen

Seite drucken

Überblick über die Web-Angebote