Sekundarstufe in der Oberlinschule

Schülerinnen und Schüler können einen regulären Abschluss erwerben

Lernen wie andere Kinder auch – jedoch mit Rücksicht auf die besonderen Bedürfnisse und Behinderungen jeder Schülerin und jedes Schülers. Dies ist möglich in der Sekundarstufe der Oberlinschule, die die Jahrgangsstufen 5 bis 10 umfasst. Hier werden die Bildungsgänge der Grundschule und Sekundarstufe angeboten (Klassen 5 und 6) und parallel dazu der Bildungsgang mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "Lernen" (Klassen 5 bis 10).

Schulabschlüsse
Der Bildungsgang zum Erwerb der Erweiterten Berufsbildungsreife (EBR) und der Bildungsgang zum Erwerb der Fachoberschulreife (FOR) bieten unseren Schülerinnen und Schülern von Klasse 8 bis 10 die Möglichkeit, einen im Land Brandenburg regulären Abschluss zu machen. In der Klassenstufe 7 berät die Klassenkonferenz über den weiteren Bildungsgang der Schülerinnen und Schüler. Im Fokus steht immer die ganzheitliche, individuelle Förderung jeder bzw. jedes Einzelnen. Modifizierte Rahmenlehrpläne und individuelle Förderpläne unterstützen dieses Anliegen.

Rahmenlehrpläne
Wer die Sekundarstufe der Oberlinschule besucht, stellt sich den gleichen Anforderungen wie Gleichaltrige in den Oberschulen in Brandenburg. Hier wird unterrichtet nach:

  • dem Rahmenlehrplan der Klassen 1 bis 10, darin integriert der Rahmenlehrplan mit dem Förderschwerpunkt "Lernen" 
  • dem Rahmenlehrplan mit dem Förderschwerpunkt "Geistige Entwicklung"

Ihre Ansprechpartner

Stefan Schwarz

Leiter Sekundarstufe